Stadt Rethem bietet Abgabetermin für Straßenlaub an!



 

Die auf dem Bild dargestellte Dreistigkeit veranlasst die Stadt Rethem (Aller) dazu einen Abgabetermin beim Bauhof in Rethem anzubieten.

Das Abladen von Laub und Grünschnitt auf vermeintlich dafür geeigneten öffentlichen Flächen ist nicht erlaubt. Die Verwaltung weist darauf hin, dass niemand dafür eine Genehmigung erteilt hat und die Schilder mit der Aufschrift „ Das Abladen von Gartenabfällen, Schutt und sonstigen Abfällen ist verboten“ nicht zum Spaß aufgestellt wurden.


Das anfallende Laub kann kompostiert, bei den Grüngut-Annahmestellen im Heidekreis oder über die Bio- und/oder Gartentonne entsorgt. Informationen hierzu erhalten Sie im Internet unter www.ahk-heidekreis.de.  

 

Wie schon von der Gemeinde Häuslingen (Informationen im Internet finden Sie hierzu unter www.haeuslingen.de) praktiziert wird auch die Stadt Rethem in diesem Jahr die kostenlose Abnahme des Laubs von Straßenbäumen aus dem Stadtgebiet für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Rethem.

 

Das Laub kann am 09.11.2018 von 12.15 bis 16 Uhr auf dem Bauhof Rethem, Am Galgenberg, kostenlos abgegeben werden.

 

Sollten trotz dieses Angebotes weiterhin Gartenabfälle auf öffentlichen Grund entsorgt werden, wird die Verwaltung ordnungsrechtlich dagegen vorgehen.

 

Die Samtgemeinde Rethem (Aller) erinnert aufgrund der herbstlichen Witterung die Grundstückseigentümerinnen und Grundstückseigentümer an ihre Verpflichtung zur Gehweg- und Gossenreinigung. Im Herbst gehört zur ordnungsgemäßen Reinigung vor allem die Beseitigung von Laub. Die Eigentümerinnen und Eigentümer haben insbesondere nasses Laub vom Gehweg zu entfernen, damit die Sturzgefahr auf dem rutschigen Untergrund für Fußgänger gebannt ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Laub von städtischen bzw. gemeindlichen oder privaten Bäumen handelt. Die regelmäßige Gossenreinigung sorgt dafür, dass der Wasserfluss nicht verhindert wird und die Straßeneinläufe nicht verstopfen.

 

In der Samtgemeinde Rethem (Aller) sind die Rechte und Pflichten zur Straßenreinigung und zum Winterdienst in einer entsprechenden Satzung und Verordnung geregelt. So wurde die Verpflichtung zur Straßenreinigung und zum Winterdienst innerhalb geschlossener Ortslage grundsätzlich den an der Straße angrenzenden Grundstückseigentümerinnen und Grundstückseigentümern übertragen. Für die Erfüllung der Reinigungspflicht bleiben diese auch gegenüber der Samtgemeinde verantwortlich, wenn per Mietvertrag eine Übertragung auf eine Mieterin oder einen Mieter vorgenommen worden ist. Zur Straßenreinigung gehört es u.a. die Gehwege, Radwege, Parkspuren, Gossen und Grünstreifen zu säubern. Nicht erfasst ist die Reinigung der Sinkkästen und Einlaufschächte. Die Straßenreinigung muss mindestens einmal wöchentlich bis sonnabends 17.00 Uhr erfolgen.

 

Tipps und Hinweise zur Straßenreinigung können Sie dem Merkblatt über die Straßenreinigung und den Winterdienst in der Samtgemeinde Rethem (Aller) entnehmen. Dieses Merkblatt liegt im Rathaus, Lange Straße 4, 27336 Rethem (Aller) aus und ist im Internet unter www.rethem.de in der Rubrik Rathaus/Ortsrecht abrufbar.