Aufforderung: Anmeldungen von Hunden in der Samtgemeinde Rethem


Die überwiegende Zahl der Hundehalter hat ihre Hunde korrekt angemeldet. Einige Hundebesitzer halten sich nicht an diese Verpflichtung. Die Samtgemeinde Rethem weist darauf hin, dass alle Hunde anzumelden sind. Wird ein nicht angemeldeter Hund vorgefunden, ist die Steuer nachzuentrichten und es wird ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

 

Die Verwaltung der Samtgemeinde Rethem weist darauf hin, dass ab dem 15. Februar der Vollzugsbeamte der Samtgemeinde verstärkt nach bisher nicht angemeldeten Hunden Ausschau halten wird. Ziel ist es, die Einhaltung der bestehenden Hundesteuersatzungen der Gemeinden Böhme, Häuslingen, Frankenfeld sowie der Stadt Rethem sicherzustellen.

 

Laut den Hundesteuersatzungen ist grundsätzlich jeder über drei Monate alte Hund innerhalb von 14 Tagen anzumelden. Die Hundesteuersatzungen sind auf der Internetseite www.rethem.de unter der Rubrik Rathaus/Ortsrecht einzusehen. Ein Formular zur Hundesteuer-Anmeldung steht unter der Rubrik Rathaus/Anträge und Formulare zur Verfügung. Das vollständig ausgefüllte Formular mit den entsprechenden Nachweisen ist bei der Samtgemeinde Rethem einzureichen. Die Abgabe kann persönlich oder schriftlich erfolgen. Auch eine Anmeldung per eMail an wiesner-meike@rethem.de oder per Fax an 05165/9898-98 ist möglich.