Container zur Entsorgung von Jakobskreuzkraut




Ab dieser Woche können Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde Rethem (Aller) gesammeltes Jakobskreuzkraut in einem durch die Samtgemeinde Rethem bereitgestellten 1.100 l Abfallcontainer auf dem Gelände des Rettungszentrums (Zur Scheibenwiese 2, 27336 Rethem) kostenlos entsorgen. Die au privaten und öffentlichen Flächen gesammelten Pflanzen dürfen nur in Plastikmüllsäcken angeliefert und in dem Container entsorgt werden.

Das Jakobskreuzkraut (Senecio jacobaea) oder auch Jakobs-Greiskraut ist eine sich stark vermehrende Pflanzenart, die bereits bei Hautkontakt stark leberschädigende Stoffe absondert. In der Blüte ist der Gehalt dieser Stoffe doppelt so hoch.

Bei Nutz- und Haustieren kann der Verzehr dieser Pflanze zu einem schnellen Tod führen. Bei Menschen hingegen kommt es zu einer schleichenden Vergiftung, die sich über Jahre hinzieht und letztendlich in einem Leberversagen enden kann.

Zur effektiven Bekämpfung dieser Pflanze muss sie samt Wurzel entsorgt werden. Bei dem Umgang mit der Pflanze wird dringend angeraten entsprechende Schutzkleidung wie beispielweise Handschuhe zu tragen.